Ich werde Butter nie wieder kaufen, ganz einfach selbstgemacht!

So machst du ganz einfach aus Sahne Butter:

1. So geht es: Zuerst die Schlagsahne in ein Schraubglas oder einen anderen gut verschließbaren Behälter geben. Achte darauf, dass ungefähr zwei bis drei Zentimeter Platz bleiben. Fest zuschrauben und kräftig schütteln.

Nach einer Weile trennt sich die Butter von der Buttermilch. So lange weiter schütteln, bis ein unregelmäßiger Butterklumpen und dünnflüssige Buttermilch übrig sind. Alternativ die Sahne mit einem Handrührgerät so lange aufschlagen, bis der gleiche Effekt eintritt

2. Jetzt die Masse in ein Sieb geben und die Buttermilch auffangen. Unser Tipp, Sie kann noch vielfältig genutzt werden – mehr dazu weiter unten.

Probieren sie auch: Weltbeste Salatsauce auf Vorrat, besser als im Restaurant!

So, Um die restliche Buttermilch zu entfernen, den Butterklumpen unter laufendem Wasser abspülen und dabei leicht mit den Händen kneten.(So lange auswaschen, bis eine kompakte Masse entstanden ist).

3. Als nacshtes die selbst gemachte Butter in ein keimfreies Schraubglas oder ein anderes passendes Gefäß füllen.
Um eine schöne Form zu erhalten, kannst du sie auch erst in eine Silikonform drücken und im Kühlschrank fest werden lassen.

Die noch übrig gebliebene Buttermilch lässt sich noch vielseitig verwenden, zum Beispiel um luftig-lockere Brötchen ohne Hefe zu backen, Crème fraîche selber zu machen oder für eine selbst angerührte Gesichtsmaske.

Guten Appetit

error: Content is protected !!