Gefüllte Paprika mit 400 g Hackfleisch wie Oma es immer gekocht hat

Gefüllte Paprika mit 400 g Hackfleisch wie Oma es immer gekocht hat

 

120 g Reis, gekochter
1 Ei
1 Zwiebel
1 Zehe Knoblauch
Salz und Pfeffer, schwarzer, aus der Mühle
8 Spitzpaprika, gelbe, je nach Größe evtl. mehr
400 g Hackfleisch, gemischt
Paprikapulver
1 EL Butter
1 EL Mehl
400 ml Gemüsebrühe
1 kl. DoseTomatenmark
etwas Zucker

 

Zubereitung

So einfach gehen sie, Zuerst aus Hackfleisch, Reis, Ei, Zwiebel und Knoblauch einen Hackfleischteig herstellen und mit den Gewürzen abschmecken.Dann in die Paprikaschoten füllen und aus dem Rest Hackfleischbällchen formen.

Danach die Butter in einem Topf schmelzen, das Mehl dazugeben und etwas anrösten und mit Gemüsebrühe ablöschen. Danach Den Tomatenmark dazugeben und aufkochen lassen. Danach mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken.

JEtzt die gefüllten Paprikaschoten und die Bällchen in die Sauce geben und entweder auf dem Herd oder im Backofen ca. 30 bis 35 Min. schmoren. Dazu gibt es Reis.

Anmerkung: Alternativ kann man auch passierte Tomaten statt des Tomatenmarks verwenden. Dann etwas weniger Brühe nehmen.

 

Diese Mengenangaben sind etwas vage, meine Uri hat immer “nach Gefühl” gekocht. Ich habe versucht, das Rezept so gut wie möglich nachzuvollziehen.

Auch superlecker: Biskuitkuchen mit Erdbeeren in 5 Minuten ein Tassenrezept

Guten Appetit

error: Content is protected !!