Klosterkipferl, bessere version als die Vanillekipferl!

Zutaten

200 g Mehl
160 g Butter
60 g Kochschokolade, gerieben
100 g Haselnüsse, gerieben
2 Packung Vanillezucker
2 EL Puderzucker
1 Eigelb
1 Prise Salz

 

Zubereitung

1. Einfach mal alle Zutaten zu einem Teig verkneten und im Kühlschrank mindestens 1 Stunde rasten lassen.

2. Danach kleine Kipferl formen und auf einem vorbereiteten Backblech bei mittlerer Hitze (etwa 180 °C Ober-/Unterhitze) ca. 10 bis 15 Min. backen.

3. Jetzt die abgekühlten Kipferl mit den Enden in Schokoladenglasur tunken und auf Backpapier trocknen lassen. Die sind superlecker!

 

+ 8 Bonus Weihnachtsrezepte

 

Klassicher Mürbeteig, der beste uberhaupt

Zutaten

80 g Margarine oder Butter
80 g Zucker
220 g Mehl
1 TL Backpulver
1 Packung Vanillezucker
1 Ei

 

Zubereitung

1. Als erstes das Mehl mit Backpulver mischen und in eine Schüssel sieben.Danach die Margarine- oder Butterflöckchen darauf verteilen.Dann Zucker, Vanillezucker und Ei ebenfalls dazugeben.

2. Jetzt alles kräftig mit den Händen verkneten, bis ein glatter Teig entstanden ist. So, abgedeckt für ca. 1/2 Std. in den Kühlschrank stellen.

3.  Der Teig kann naturlich auch als Kuchenboden oder auch als Keksteig verwendet werden.

Auch Interessant: Der beste Apfelkuchen der Welt, super schnell vorbereitet!

(So geht es: Einfach ausrollen, Plätzchen ausstechen, backen und nach dem Erkalten mit Schokolade bestreichen)

Guten Appetit

 

Haferkekse die immer gelingen

Zutaten

150 g Butter
110 g Zucker
1 Ei
1 Prise Salz
1o0 g Haferflocken
100 g Mandeln, gemahlene
80 g Mehl
1 TL Backpulver
1 Prise Zimt

 

Zubereitung

1. Zuerst die weiche Butter mit Zucker und Ei (Rührbesen) schaumig rühren, restliche Zutaten separat mischen dann nach und nach zur Buttermischung geben.
Keine Angst, es entsteht eher eine Paste und kein glatter Teig! 🙂

2. Den Ofen auf 190 Grad vorheizen und Backpapier aufs Blech legen.

3. Jetzt mit einem Löffel etwas Teig abstechen und daraus mit der Hand kleine Kugeln formen und mit weitem Abstand aufs vorbereitete Blech legen. (ca. 12 – 15 Stck. pro Blech).
Nun auf mittlerer Schiene ca. 15 Min. backen. Nur dann rausnehmen, wenn die Ränder sichtbar bräunen.

4. Nun vorischtig noch weichen Kekse vom Blech bugsieren und auskühlen lassen.

Die Kekse schmecken frisch und noch weich im Kern  sie mir am besten, in einer Frischhaltebox überleben sie aber auch sehr gut!

Guten Appetit

 

Linzer Kipferl, zergehen auf der Zunge

Zutaten

250 g Mehl
250 g Butter
80 g Stärkemehl (Maizena)
1 Pkt. Vanillezucker
120 g Puderzucker
2 Eigelb
1 Prise Zimt
halbe Zitrone, davon die abgeriebene Schale
250 g Marmelade (Marillenmarmelade), passiert und mit 80%igen Rum aromatisiert
Kuchenglasur, Schokolade zum Tunken

 

Zubereitung

1. Einfach mal alle Zutaten rasch mit einer Küchenmaschine zu einem Mürbteig verarbeiten. Dann ca. 15 bis 20 Min. kühl rasten lassen.

Als nachstes  Backrohr auf 180 Grad Heißluft vorheizen.

2. Jetzt den Teig durch den Fleischwolf mit Gebäckaufsatz “Stern” drehen. Danach dleine Stücke abschneiden und zu Kipferl formen. Die Kekse ca. 10 – 12 Minuten hellbraun backen und leicht abkühlen lassen.

3. Nun die Hälfte der Kipferl mit Marillenmarmelade bestreichen und mit einer zweiten Hälfte zusammensetzen.

4. Die Kekse ca. 30 min bis 1 Stunde stehen lassen, damit sie mit der Marmelade etwas „anziehen“. Danach die Kipferl an den Enden in Schokoladenglasur tauchen und auf einem Gitter gut trocknen lassen.

5. Die Kekse in eine Tupper- oder Keksdose mit Butterpapier als Zwischenlage schichten und einige Tage gut durchziehen lassen und kühl lagern.Schmecken so gut!

Guten Appetit

 

Quarkstollen Konfekt, gehen schnell und schmecken super!

Zutaten

120 g Butter
80 g Zucker
200 g Quark
320 g Mehl
1 TL Zimt
½ Packung Backpulver
50 g Mandeln, gehackt
170 g Rosinen
nach Belieben Rum
etwas Orangenabrieb
120 g Puderzucker
120 g Butter

 

Zubereitung

1. Die Zwei Bleche fetten oder mit Backpapier belegen.

2. Jetzt das Mehl mit Backpulver und Gewürzen mischen und beiseite stellen.

3. Nun die Butter mit dem Zucker schaumig rühren, den Quark und die Orangenschale unterrühren.

4. Als nachstes die Mehlmischung zugeben, kurz unterrühren, dann Mandeln, Rosinen und so viel Rum einarbeiten, dass ein geschmeidiger, formbarer, aber nicht klebriger Teig entsteht.

5. Nun den Ofen nun auf 190°C Umluft (damit man zwei Bleche zugleich backen kann!) vorheizen.

6. Jetzt Walnussgroße Portionen vom Teig abnehmen, auf der Handfläche etwas flach drücken und zu kleinen Stollen formen.
Das auf die vorbereiten Bleche legen und im 15 Minuten backen, bis die Oberfläche goldgelb wird.

7. Als nachstes in der Zwischenzeit den Puderzucker auf einen Teller oder eine Platte sieben und die Butter in einem kleinen Topf zerlassen.
Die gebackenen Ministollen noch warm in der Butter wenden und anschließend im Puderzucker wälzen.

Am besten in einer Dose gut verschlossen mindestens einen Tag durchziehen lassen!

Dieses Rezept ergibt etwa 50 Stück.

Guten Appetit

 

Haselnuss Kekse mit Suchpotenzial

Zutaten

220 g Butter
220 g Zucker, braun
2 Eier
1 TL Zimt
350 g Mehl
1 Prise Salz
2 TL Backpulver
130 g Haselnüsse, gemahlen
120 g Schokoladenraspel
evtl. Fett für die Bleche

 

Zubereitung

1. Zuerst die Butter und Zucker cremig rühren und dann die Eier einzeln unterschlagen. Danach die trockene Zutaten mischen und dann unterrühren.

Nun mit zwei Teelöffeln Häufchen aufs Blech (gefettet oder mit Backpapier) setzen – Aufpassen: Diese Cookies laufen etwas breit! Bei uns  waren die etwa 2 Bleche voll, also ca. 55 Stück.

2. Jetzt im heißen Backofen bei ca. 185 °C Ober-/Unterhitze etwa 15 min backen.

Auch Interessant: Abnehmen ohne Sport, super einfach und ohne Hunger!

Die Kekse Abgekühlt in einer Keksdose lagern – falls sie nicht gleich vernascht werden.

Unsere Tipps: Bei Bedarf noch heiß mit einer Mischung aus Puderzucker und etwas Zimt bestreuen.

Wenn man die Kekse kerniger mag, verwendet anstelle der 120 g gemahlenen Haselnüssen eine Mischung aus gemahlenen und gehackten Haselnüssen (etwa 1 : 1).

Guten Appetit

 

Heidesand mit Marzipan, extrem lecker!

Zutaten

250 g Butter, zimmerwarme
10 g Puderzucker
50 g Marzipanrohmasse
1 Vanilleschote
300 g Mehl
1 m.-großes Ei
220 g Hagelzucker

Zubereitung

1. Als erstes die Marzipan grob reiben oder fein würfeln und mit der Butter, dem Puderzucker und dem Mark der Vanilleschote zu einer glatten Masse rühren.

2. Jetzt das Mehl unterkneten und alles zu zwei Rollen mit ca. 3 cm Durchmesser formen. Nun diese in Folie wickeln und im Kühlschrank fest werden lassen.

3. Jetzt den Backofen auf 190 °C Umluft vorheizen.

4. Ala nachstes das Ei verquirlen. Danach die Folie von den Rollen lösen und diese dann mit dem Ei bestreichen und in Hagelzucker wälzen.

5. Die Kekse in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden und diese in 10 bis 12 Minuten hellbraun backen.Zuletzt noch auf einem Gitter auskühlen lassen.

Guten Appetit

 

Schokoladen Chip Kekse, Amerikanischer art!

Zutaten

250 g Butter
170 g Zucker, braun
170 g Zucker
1 Packung Vanillinzucker
1 Packung Vanille – Extrakt
1 Ei, je nach Größe
500 g Mehl
1 ½ TL, gehäuft Backpulver
½ TL Salz
220 g Schokoladenraspel (Schokoladentröpfchen)
evtl. Aroma und Gewürze, nach Wahl

 

Zubereitung

1. Zuerst den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Danach die Butter mit dem braunen, weißen und Vanillinzucker flockig schlagen.

2. Jetzt die Eier und Vanilleextrakt unterrühren. Danach das Mehl mit dem Salz und dem Backpulver mischen und ebenfalls unterrühren, dann ca. 170 g Schokoladentröpfchen vorsichtig unter den Teig heben.

3. Als nachstes auf ein mit Backpapier belegtes Blech Teighäufchen in Größe von kleinen Walnüssen setzen und etwas flach drücken. Wichtig ist das mann Unbedingt viel Abstand lassen muss, die Kekse laufen sehr auseinander.

4. Nun die restlichen Schokoladentröpchen auf die Teighäufchen verteilen und etwas festdrücken. Zulezt noch im Backofen, mittlere Schiene, 18-20 Minuten backen und die Kekse auf dem Blech auskühlen lassen.Fertig!

Guten Appetit

error: Content is protected !!